Übung Nr. 1 – Verschenken Sie einen Gedanken

Die folgende Situation ist Ihnen doch bestimmt bekannt: Sie lesen in einem Buch oder der Zeitung einen Satz oder Sie hören etwas, dass Sie den ganzen Tag beschwingt. Spätestens, wenn ich Sie an den berühmten Ohrwurm erinnere, verstehen Sie sofort, was ich meine: Der Refrain eines Liedes geht Ihnen nicht mehr aus dem Sinn. Das Lied muss noch nicht einmal Ihr liebstes Stück sein. Wenn Sie glücklich und gut gelaunt sind, dann kommt das auch in Ihrer Umgebung – in Ihrem Netzwerk – gut an. Das kann sehr ansteckend wirken.

Mir ging es neulich so als ich zur Inspirationen ins Karl-Valentin-Museum in München ging. Das folgende Zitat zauberte mir sofort ein Lachen in mein Gesicht: „Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.“ Ich beschloss es in geistiger Verbundenheit mit dem Schöpfer nicht für mich zu behalten. Ich schenkte meinen aktuellen Leitgedanken also einigen mir lieben Menschen. Ich tat es direkt, ich tat es fernmündlich und in einer E-Mail. Die Resonanz war überragend.

  1. Welchen Leitspruch möchten Sie heute verschenken?
  2. Tun Sie es einfach. Tun Sie es bitte immer mit folgenden Worten: „Ich möchte Ihnen heute meinen Leitspruch von … Name … schenken“ oder „Darf ich Ihnen meinen heutigen Leitspruch schenken“?

 

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

 

Lernen Sie aus Anekdoten.

Mein Treffen mit Dr. Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender der BASF SE.

 

Kommentare

  1. Ich möchte Ihnen (und allen Lesern und Leserinnen dieses wunderbaren Blogs) gerne meinen Leitspruch von Erasmus v.Rotterdam schenken: Höhepunkt des Glücks ist es, wenn der Mensch bereit ist, das zu sein, was er ist.

  2. Nadja Bloh

    Ich möchte Dir und allen Lesern dieses Blogs heute meinen Leitspruch aus einer chinesischen Weisheit schenken: „Wende dich der Sonne zu und lass den Schatten hinter dir!“ 😀

Kommentar abgeben