Übung Nr. 17 – Dem Netzwerk auf der Spur*

Sie haben in meinem Blog Netzwerken schon in verschiedenen Facetten kennenglernt: In den Übungen ging es zum Beispiel um Planung, Höflichkeit, Kommunikation, Selbstvertrauen, Bewusstsein sowie Chancen ergreifen und Probleme lösen. Das ist nur ein Ausschnitt. Wichtige Lektionen waren allerdings schon dabei. Weitere werden folgen. Ihre Schritte gehen in die richtige Richtung. Das versichere ich Ihnen!

Lassen Sie uns heute eine richtige Netzwerk-Aufgabe machen, die Erste:

Ein Netzwerkpartner zu dem Sie eine flüchtige Beziehung haben, bittet Sie den Kontakt zu einem Prominenten herzustellen, um diesen um eine Referenz zu bitten. Vor zwei Jahren hatten Sie das angeboten. Doch zwei Jahre ändern auch Randbedingungen. Jetzt kommt eine E-Mail: Diese enthält zwischen den Zeilen den Hinweis „wie Sie angeboten hatten“. Das Wort „bitte“ fehlt.

In einem Telefonat lösen Sie die Situation auf. Ihre eigene Interessenslage ist gegenüber diesem Prominenten nun eine andere. Sie würden Ihre Beziehung riskieren, um einen Gefallen von vor zwei Jahren einzulösen. Zumal die Umstände sich völlig geändert haben.

Richtig Netzwerken heißt richtig Netzwerken

Gefasst, aber doch enttäuscht reagiert Ihr Netzwerkpartner: „Ja, Ihr ´Nein´ habe ich verstanden. Vielleicht kommt ja dann der Prominente mal auf Sie zu und sagt: ´Hallo Holger, ich habe da einen tollen Typen kennengelernt, der …´.“

Es gibt nicht nur eine Lösung auf die nun folgende Aufgabe und Fragen. Aber das Handeln und das zukünftige Handeln Ihres Netzwerkpartners klassifiziert ihn. So klassifiziert Sie auch Ihre Lösung im Netzwerken.

Meine Fragen an Sie?

  • Welche Art von Scherzen in einer flüchtigen Netzwerkbeziehung erlauben Sie?
  • Wie hätten Sie auf den Hinweis, dass Ihr Netzwerkpartner nun selbst den Prominenten anspricht regiert?
  • Wie würden Sie vorgehen, wenn Sie der Netzwerkpartner sind?
  • Was sollten Sie tun? Was sollten Sie lassen?

 

Für mich ist der Fall klar. Und für Sie?*

 

Schreiben Sie doch gern Ihre Lösung hier hin und gern auch als Kommentar unter diese Aufgabe.

 

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

* Die Titelzeile dieses Beitrags ist angelehnt die Krimiserie „Dem Täter auf der Spur“ aus den 1960er und 1970er Jahren. Das Zitat, die Frage entspricht dem Text wie sich der Kommissar, Schauspieler Günther Neutze ans Publikum zu wenden, um das Whodunit – wer war der Täter – zu lösen.

Starten Sie hier gern mit den frühen Übungen, wenn Sie heute erst zu meinem Blog dazustoßen:

  1. Üben Sie die Übungen
  2. Lassen Sie los
  3. Mal andere Gesichter sehen
  4. … und viele mehr.

 

Lernen Sie richtig Netzwerken

Holger Bengs

Netzwerken mit Köpfchen.

Tel. 069 – 15 32 25 678

 

Kommentar abgeben