Übung Nr. 40: Von Fremden ansprechen lassen … und antworten

Dem Netzwerk auf der Spur. Ihrem Netzwerk auf der Spur.

Gedanken-Experiment: Ihr Chef schickt Sie zu einem Abendvortrag. Normalerweise gehen Sie pünktlich hin; gerade rechtzeitig, wenn es beginnt, eher zu spät als zu früh. Bloß keine unerwarteten Kontakte. Netzwerken ist nicht Ihr Ding. Insbesondere bei unbekannten Gruppen und neuen Themen. Manchmal kommt es aber anders als gewünscht.

Sie sind mit dem Auto zusätzlich schon drei Runden um den Block gefahren. Bloß nicht zu früh da sein und nun das: Die Anfangszeit ist nicht 19 Uhr wie Ihnen Ihr Chef mitteilen ließ, sondern 20 Uhr. Sollen Sie noch einmal die Runde drehen, einen Spaziergang machen? Es regnet, Sie haben keinen Schirm. Bei Ihrem Smart-Phone ist der Akku leer.

Netzwerken am Stehtisch

Nun stehen Sie an einem Stehtisch, Es passiert, was passieren muss: Ab halb acht treffen Gäste ein. Sie kennen niemanden in diesem Kreis und auch das Themengebiet ist für Sie neu. Und nun kommt eine Person auf Sie zu: „Hallo, guten Abend, mein Name ist Karl Auch-Seltenhier. Ich bin Verwaltungsangestellter. Darf ich fragen, mit wem ich es zu tun habe?

Keine Chance; für den Flucht-Modus ist es zu spät!

Was sagen Sie? Wie kommen Sie ins Gespräch? Und: Was fragen Sie Ihren Gegenüber?

 

Auf fremden Terrain sage ich folgende Sätze bei der Vorstellung

 

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

Anm.: Versetzen Sie sich in die Situation hinein, ein für Sie fachfremdes Thema, eine unbekannte Personen-Welt. Es geht nicht um Ihr Experten-Gebiet und den Freundes-Kreis.

Richtiges Netzwerken

Natürlich: Sie können ins kalte Wasser springen; und Sie sollten das auch von Zeit zu Zeit tun, z.B. mit der Telefon-Übung oder mit der Fahrstuhl-Übung. Aber jeder Sportler bereitet sich vor, der Profi wie der Amateur. Es ist also gut durchaus einmal eine Papier-Übung zu machen und sich vorzubereiten, z.B.:

Netzwerken ist (m)eine Lebensphilosophie

Holger Bengs

Netzwerken mit Köpfchen.

Tel. 069 – 15 32 25 678

 

Kommentar abgeben