109 – Netzwerk-Abend fällt aus – Das schlechte Gewissen

Wenn der Netzwerk-Abend ausfällt

Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie bereiten sich vor, planen den Tag, damit Sie pünktlich aus dem Büro losfahren können. In der Stadt ist Stau im Feier-Abend-Verkehr. Aber es passt zeitlich alles. Und, Sie haben Glück: Im Parkhaus in der Innenstadt ist auch noch frei.

Sie gehen in das Grand-Hotel hinein. Nur wenige Stufen, am Concierge vorbei. Gleich im Eingangsbereich steht ein Verkaufsstand einer Firma; beinahe hätten Sie das Schild mit den Konferenz-Sälen nicht gesehen. Sie hätten dann an den Empfang gemusst. Neben Ihrem Netzwerk-Abend finden noch zwei weitere Veranstaltungen statt. Die eine ist vom örtlichen Handwerker-Verein, die andere von einem börsennotierten Unternehme.

Ungeschickt rempeln Sie jemanden an. Ein kurzes „Entschuldigung“ folgt. Versehentlich gehen Sie zunächst in den falschen Raum. Rasch bemerken Sie Ihren Fehler; jemand kommt auf Sie zu, doch die Hilfe benötigen Sie nicht; an dem Mann mit den Flyern am zweiten Konferenz-Raum gehen Sie zügig vorbei.

Finale Schritte vor der Erkenntnis

Der dunkle hintere Bereich des Ganges wundert Sie. Ernüchtert stellen Sie dann aber bald fest, dass Ihr Netzwerk-Abend ausfällt. Sie ärgern sich! Diese Information hätte Ihrer Ansicht nach bereits an der Übersichtstafel stehen müssen. Das Hotel hätte auch einen Azubi abstellen können. Dieser hätte Sie und andere Gäste gleich im Eingangsbereich auf den krankheitsbedingten Ausfall des Vortragenden hinweisen können. Sie hätten sich den Weg durch den langen Flur sparen können.

Über was ärgern Sie sich am Abend mehr: Dass der Netzwerk-Abend ausgefallen ist oder kommen Ihnen die verpassten Chancen zum Netzwerken in den Sinn als Sie im Hotel waren?

Mit diesen Menschen hätte ich Netzwerken können:

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

Das Foto „Eingang zum Grandhotel“ entstand gestern Abend in Dortmund am Novum Hotel Exelsior.

Netzwerk-Lotto: Spielen Sie mit

Wiederholen Sie Übungen und Aufgaben aus einer inzwischen reichen Vielfalt

Netzwerken ist (m)eine Lebensphilosophie

Holger Bengs

Netzwerken mit Köpfchen.

Tel. 069 – 15 32 25 678

Kommentar abgeben