Übung Nr. 10 – Netzwerkchancen statt Schmerz

Sie möchten eine Person kennenlernen. Aber Sie trauen sich nicht. Sie stellen sich in schillernden Farben vor, wie die Person reagieren wird. In Ihrer Vorstellung lehnt die Person das Gesprächsangebot von Ihnen das persönliche Kennenlernen ab. Aus diesem Grund versuchen Sie es gar nicht erst. Sie bleiben lieber mit Ihrem falschen Gedanken allein und nehmen den Schmerz an.

Stellen Sie sich doch aber viel lieber die Frage: Welche Chancen ergeben sich für Sie, wenn Sie die Person kennenlernen? Stellen Sie sich vor, wie schön es wäre mit der Person in Kontakt zu kommen, sei es der potentielle Doktorvater, weil Sie nach der Masterarbeit noch einmal den Arbeitskreis wechseln möchten, sei es der Nobelpreisträger, den Sie nach seinem Vortrag einmal die Hand schütteln wollen oder bei dem Menschen für das Leben. Und genau in diesem Bereich der Sozialakquisition gehen wir am Fantasiereichsten vor. Wir versuchen es auf jeden Fall.

Sich das Positive auszumalen ist doch sehr viel motivierender. Was hält Sie davon ab, heute eine Person anzusprechen oder zu etwas einzuladen? Sie haben ein gepflegtes Äußeres und auch Ihre inneren Werte stimmen: Sie sind höflich und fragen in ehrlicher Absicht. Was soll schiefgehen? Und sollte die Person Sie rabiat oder unhöflich ablehnen, nun, dann haben Sie auch eine Wahl getroffen: mit dieser Person möchten Sie sicher nichts zu tun haben, nicht heute, nicht morgen.

Welche Wahl treffen Sie heute?

 

Ergreifen Sie Ihre Chance!

 

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-


 

Übung Nr. 9 – Mit dem Netzwerk an Problemen wachsen

Übung Nr. 8 – Karat und Ihr bester Netzwerk-Tipp

Übung Nr. 7 – In welchen Bereichen netzwerken Sie?

Starten Sie durch von Übung Nr. 1 an.

 

Am Ende einiger Texte finden Sie auch die Rabatt-Codes für meine Workshops „Netzwerken mit Köpfchen.“, u.a. hier.

Kommentar abgeben