Übung Nr. 84: Machen Sie mal Liegestütze

Was können Sie besonders schlecht? Nein. Lassen Sie es mich so ausdrücken: Was würden Sie gern können?

Werfen wir einen Blick auf den Sport: Es beträfe den wichtigen Lebensbereich – einer von fünf wichtigen Lebensbereichen – G E S U N D H E I T.

Wie viele Liegestütze schaffen Sie? Ach, Liegestütze können Sie. Wie sieht es aus mit Klimmzügen? Können Sie auch? Nun, dann lassen Sie es uns ein Gedanken-Experiment sein. Oder Sie denken sich etwas Anderes aus, was Sie gern können würden.

Metapher für das Netzwerken

Gehen wir also davon aus, dass Sie kein Liegestütz-Experte sind: Wie viele Liegestütze oder Klimm-Züge würden Sie schaffen, wenn Sie heute damit beginnen? Einen, zwei, fünf oder siebeneinhalb? Merken Sie sich die Zahl.

Nehmen wir an Sie würden nun jeden Tag üben: Würden Sie dann nach einer Woche weniger oder mehr Liegestütze an einem Stück durchführen können? Weniger? Nein, sicher mehr. Wie wäre es nach einem Monat, wenn Sie jeden Tag üben? Oder nach einem Jahr?

Glauben Sie, dass Sie ein besserer Netzwerker, eine bessere Netzwerkerin werden können, wenn Sie jeden Tag üben würden?

Was können Sie ab heute täglich im Netzwerken tun?

Meine Netzwerk-Liegestütze lauten:

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

—————————————————————————————————————————————-

Regelmäßig Netzwerken um richtiges Netzwerken zu lernen

Denken Sie an Ihren Stundenplan.

Schreiben Sie Ihre Netzwerk-Erfolge auf.

Erkennen und nutzen Sie die fünf Minuten, z.B. zum Telefonieren.

Netzwerken wie Profis

Holger Bengs

Netzwerken mit Köpfchen.

Tel. 069 – 15 32 25 678

Kommentar abgeben